Generationenwechsel in der KVHS-Geschäftsstelle

Seit mehr als 20 Jahren war die Geschäftsstelle der Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises ein stabiles eingeschworenes Team. Nun gibt es einen Generationenwechsel. Ende Mai hat Doris Zaun den wohlverdienten Schritt in Ruhestand vollzogen. Sie hat sich um viele Aufgaben in der KVHS gekümmert, ein Schwerpunkt war jedoch die finanzielle Abwicklung des Kursgeschehens.

Doris Zaun hat mit ihrer Zuverlässigkeit, ihrem ruhigen und liebenswerten Charakter die Teambildung sehr gefördert und war stets kompetente Ansprechpartnerin für die Außenstellenleitungen sowie für Bildungsinteressierte.

Landrat Frank Puchtler– zugleich Vorsitzender der Kreisvolkshochschule des Rhein-Lahn-Kreises – dankte Doris Zaun für ihre zuverlässige und souveräne Arbeit und verabschiedete sie in den Ruhestand. Im Namen des gesamten KVHS-Teams wünschte er ihr viel Zeit für ihre Familie, ihre ehrenamtlichen Aktivitäten und ihre Hobbies.

 

Die Nachfolge tritt Lukas Henning an, er hat in den zurückliegenden Tagen die Einarbeitung in die vielfältigen Prozesse aufgenommen.

Lukas Henning ist 25 Jahre jung, steht kurz vor Abschluss seiner Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und ist gut gewappnet für die neue und interessante Aufgabe in der Geschäftsstelle. Im Team der Kreisvolkshochschule wurde er herzlich aufgenommen.

 

BUZ:
(Doris Zaun wurde verabschiedet und Lukas Henning übernimmt ihre Aufgaben im Team der KVHS-Geschäftsstelle.
von links: Referent Jürgen Elbert, Doris Zaun, Landrat Frank Puchtler, Lukas Henning und Christoph Lehmler)